Horai Bio - Aktuell

An unsere Kundschaft

Als KundIn von Horai müssen Sie ab Montag, 16. März 2020 mit Einschränkungen rechnen. Weil wir die beschlossenen Massnahmen des Bundesrates und des Kantons uneingeschränkt umsetzen wollen, haben wir ab sofort nicht mehr die ganze Belegschaft zur Bewältigung der täglichen Aufgaben zur Verfügung. Wir sind bemüht, besondere Risikogruppen innerhalb der Belegschaft und der Kundschaft zu schützen. Alle die noch ihrer Arbeit nachgehen können sind jetzt darauf angewiesen, dass ihnen mit Solidarität und Verständnis für die Herausforderungen dieser Krise begegnet wird. Wir sind als Unternehmen gefordert, die harte gesellschaftliche Probe anzunehmen und unser Verhalten so anzupassen, dass gefährdete Menschen nicht unnötigen Risiken ausgesetzt werden. Damit leisten wir alle einen solidarischen Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft und helfen mit, unser Gesundheitssystems vor dem Zusammenbruch zu bewahren indem die Ausbreitung der Pandemie verlangsamt werden kann.

Worauf müssen Sie sich einstellen?

  • Die Telefonbereitschaft kann eingeschränkt sein
    bitte nutzen Sie auch andere Kommunikationsmittel wie Email, Fax oder sprechen Sie auf den Telefon-Beantworter.

  • Die Lieferungen können sich ohne vorherige Ankündigung verzögern 
    als Notmassnahme wird es unter Umständen notwendig sein, den Belieferungszeitpunkt auf den Nachmittag zu verschieben oder allenfalls auf einen Folgetag.

  • Nachlieferungen und Zusatzlieferungen ausserhalb der gewohnten Liefertage werden vorläufig nur sehr eingeschränkt oder gar nicht möglich sein.

  • Die Verfügbarkeit der Ware kann eingeschränkt sein 
    z.B. durch die erhöhte Nachfrage bei den Endkonsumenten oder weil der Nachschub nicht gewährleistet ist.

  • Vorverlagerung der Bestellzeiten 
    Wir bitten Sie, vorläufig alle Ihre Bestellungen von Montag bis Freitag AUSNAHMSLOS VOR 11H MORGENS zu tätigen. Für Bestellungen am Samstag für Auslieferung Montag gilt grundsätzlich dasselbe. Nur so kann die Verfügbarkeit und Bereitstellung der Ware einigermassen gewährleistet werden. Für Bestellungen welche nachher eintreffen besteht keine Gewähr, dass diese bearbeitet werden können. Unser Personal verfügt über eine hohe Flexibilität, so dass es sein kann, dass die Telefonleitungen nicht besetzt sind weil wir gerade damit beschäftigt sind, Ihre Bestellung zu kommissionieren oder auf dem Weg zu Ihnen sind mit Ihrer Lieferung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Dä vo Bärn für die vor Region Bärn.

Firmenhistorie

ein Stück Geschichte

Seit 1982 sind wir für ProduzentInnen biologisch hergestellter Lebensmittel eine Vermarktungs- und Verteilplattform. Für die Kundinnen und Kunden in der Stadt und Regionen des Kantons Bern sind wir der Ansprechpartner für frische Lebensmittel, die möglichst nah produziert werden.

 

Gegründet als Kollektivgesellschaft, wurde die Geschäftsform später umgewandelt in eine AG, welche seit 2008 mehrheitlich den Produzierenden und Lieferanten gehört. Die Trägerschaft besteht ausserdem aus KundInnen und MitarbeiterInnen. Horai beschäftigt 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

Die vermarkteten Produkte sollen möglichst aus überschaubaren Strukturen kommen, wo das Pflegen von persönlichen Kontakten einen zentralen Stellenwert hat. Das Verteilgebiet hat sich auch deshalb in den Jahren seit der Gründung kaum erweitert. Unsere Strategie war stets, in einem bestimmten Gebiet immer mehr Leute zu erreichen und somit dort zu wachsen, wo wir auch zu Hause sind.

 

Der Aufbau und die Pflege von langfristigen, transparenten und fairen Beziehungen sowohl mit unserer Kundschaft, als auch mit unseren Lieferantinnen und Lieferanten, gehören zu unseren wichtigsten Anliegen. Wir leben und lieben Kooperationen.

 

Als Grossist, dessen Fahrzeuge pro Tag und Tour im Durchschnitt weniger als 100km unterwegs sind, stellen die möglichst kurzen Transportwege den Hauptpfeiler des ökologischgen Unternehmenskonzeptes dar. Dies bedeutet auch weniger Verschleiss an Ressourcen.

 

Am 01. Oktober 2018 hat wurde der Firmensitz von Bern etwas ausserhalb der Stadt nach Fraubrunnen verlegt. In einer über 36-jährigen Geschichte wurde damit ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der Wegzug aus Bern erfolgte nicht ganz freiwillig, wurde aber unumgänglich nachdem die jahrelange Suche nach einem neuen Standort innerhalb Berns (mit einer Perspektive von mindestens 10-15 Jahren) am Ende erfolglos verlief. Horai versteht sich selbstverständlich weiterhin zu Bern gehörig, es ist der Ort wo wir unsere Wurzeln geschlagen haben.